Spöken - Vorsprung durch Technik

Spöken on Tour

Horst und Elfriede bauen ein Eigenheim
Mit dabei:

Horst: ist jetzt Bauherr und will sich nach dem Bau einen Job suchen. Ehrlich!

Üwette-Noelle: will wenn sie groß ist Baggerfahrer werden

Elfriede: will das Eigenheim, damit sie Platz hat, um ihren Traum zu verwirklichen: Tagesmutter für Ponys



Horst und Elfriede haben eine Bank gefunden, die ihr Traumhaus bei -10% Eigenkapital finanzieren will. Dieses ist der dazugehörige Bau-Blog zu diesem Projekt.


26.05.11: Elfriede hat ein Haus gesehen, dass zu verkaufen ist und erinnert Horst, dass sie doch 2012 bauen wollen



27.05.11: Auf Immobilienscout suchen Horst und Elfriede das Haus, finden es aber nicht so gut, suchen weiter und entdecken ihr Traumhaus als Anzeige eines Bauträgers für den Bau in einem nahe gelegenen Neubaugebiet



28.05.11: Nach einem Besuch im Wildpark fahren Horst und Elfriede an dem Neubaugebiet vorbei und gucken sich das Gebiet kurz an



29.05.11: Horst und Elfriede gucken sich ihr Traumhaus im Musterhaus an und sind entschlossen, dieses Haus zu bauen; im Internet ist das passende Grundstück gefunden



30.05.11: Anruf beim Baulandverkäufer und Verabredung für Mittwoch



31.05.11: erste finanzielle Aufstellung; Horst sucht daraufhin im Altkleidercontainer bei Rewe in den Hosen nach Geld



01.06.11: der Baulandverkäufer zeigt Horst und Elfriede die Grundstücke; eines wird direkt reserviert



02.06.11: Horst beklaut erfolgreich Dosenpfandsammler und trägt die erwirtschafteten Gewinne gleich in sein Finanzierungsexcel ein



03.06.11: zweiter Besuch im Musterhaus; Horst und Elfriede konfigurieren ihr Traumhaus



04.06.11: über das Für und Wider von Fußbodenheizungen, Belüftungsanlagen und Erdwärmepumpen diskutiert; bei einem erneuten Besuch des Grundstücks einige potenzielle Nachbarn kennengelernt



05.06.11: bei Jakquäline über Baugutachter, Fußbodenheizung und Erdwärmepumpe informiert



06.06.11: Bodengutachten in Auftrag gegeben, Angebot für einen Baugutachter angefordert



07.06.11: Finanzberater gefunden, der sich das Desaster bei Horst und Elfriede angucken will



08.06.11: Über das Für und Wider von dezentralen Lüftungsanlagen den Kopf zerbrochen



09.06.11: Besuch beim Finanzberater; sein Motto: mache auch 0%-Finanzierungen; als Horst und Elfriede gehen, macht er ab sofort auch -10% Finanzierungen



10.06.11: Probleme mit einem nicht fälligen Bausparvertrag adressiert



11.06.11: Grundstück erneut besichtigt. Doch was ist das: An der Frontseite steht in der Mitte eine Straßenlaterne. Wie dämlich ist das denn?
 Anne schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Sag die Adresse. Dann bitte ich M., mit dem großen Auto mal zu scharf dran vorbei zu fahren...



12.06.11: Über das Für und Wider von dezentralen Lüftungsanlagen den Kopf zerbrochen



13.06.11: Erneute Prüfung aller wichtiger Positionen von Haus und Grundstück



14.06.11: Finanzierungsverträge abgeschickt; Straßenlaternen-Problem adressiert
 Anne schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Ach so, ist vielleicht der legalere Weg...



15.06.11: Horst misst vor Ort mit seinem Geodreieck die Abstände der Straßenlaternen nach. Die Verlegung auf die Grundstücksgrenze wäre genau die Mitte. Außerdem Bausparvertragsproblem beseitigt.



16.06.11: Bestätigung erhalten, dass die Laterne verlegt wird. Hurra!



17.06.11: Über das Für und Wider von dezentralen Lüftungsanlagen den Kopf zerbrochen



19.06.11: Vertrag für den Hausbau unterschrieben; mit Sekt und Erdbeeren gefeiert. Jetzt fehlt nur noch das Grundstück.



20.06.11: Kontakt zum Architekten aufgenommen; Termin leider erst nächste Woche möglich



21.06.11: Das Bodengutachten erhalten; leider sehr viel Mutterboden, der abgetragen werden muss; Baugutachtervertrag anpassen lassen



22.06.11: Vertrag für Baugutacher unterschrieben; mit Bauleiter auf Grundstück getroffen, um die Haushöhe zu definieren



23.06.11: Kostenvoranschlag für Abtragen der Muttererde erhalten: ca. 10.000 EUR => Horst denkt über die Erträge durch Medikamententests nach



24.06.11: mit Baulandverkäufer wegen Grundstückspreis verhandelt; kommt Horst und Elfriede etwas entgegen: Horst braucht vorerst kein Zusatzgeld durch Medikamententests



25.06.11: Kaufvertrag für Grundstück durchgelesen: Horst versteht nur Bahnhof, dabei will er doch ein Haus bauen!
 Katja schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Notfalls baust Du dann halt einen Bahnhof, ist doch auch schön!
 Elfriede schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Dann müssen wir auch nicht mehr fahren, um Hildegard vom Bahnhof abzuholen. Sie würde dann ja quasi direkt im Wohnzimmer ankommen. Praktisch.
 Katja schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Genau, dann kann ich so lange in der Bahn stricken bis ich direkt bei Euch bin, klasse! Dann kriegt Horst jedes Mal selbstgestrickte Socken.



27.06.11: Horst versteht nun nicht mehr Bahnhof und wird gegen Ende der Woche zusammen mit Elfriede das eigene Stück Land erwerben. Außerdem war heute der erste Architektentermin. Das war ernüchternd: Horst wird nie alle seine Kinder in eigenen Zimmern im Haus unterbringen und Elfriede kann nur zwei Ställe für Ponys bauen
 Katja schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Du meinst, Üwette-Noelle und die X unehelichen Kinder, die Du uns bisher verheimlicht hast?
 Horst schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Horst zahlt Alimente für 9 Kinder. Schon vergessen? Wer ist eigentlich Katja?
 Hildegard schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
9? Ich dache, es wären 11, oder hast Du die Drillinge als ein Kind gezählt? Wer Katja ist weiß ich auch nicht...
 Horst schreibt am 29.07.2011 22:00:41:
Horst weiß nichts von Drillingen, oder hat Hildegard Drillinge von Horst?



29.06.11: Der Finanzberater hatte recht: Die Finanzierung steht; Horst ist erstmals schuldenfrei ...Außerdem wurde heute eine dezentrale Lüftung besichtigt



30.06.11: Noch ein Tag und dann ist Urlaub; deshalb wurde heute der Plan der nächsten Tage gemacht: Grundstück kaufen und Fliesen- und Badausstellungen für das Wochenende bestimmen



01.07.11: Horst und Elfriede sind nun im Besitz von 588 qm bester deutscher Kuhwiese!



02.07.11: Horst und Elfriede haben sich heute Fliesen angeguckt. Und dann kam noch die schlechte Nachricht des Architekten: Das bereits ausgesuchte Carport passt leider nicht auf das Grundstück. Mist, nun geht die Suche von vorne los. Aber die Zeichnungen vom Haus sehen schon ganz gut aus.



03.07.11: Wie breit muss eigentlich eine Tür sein? Was für Duschtüren gibt es? Wie nutzt man den Platz in einem Bad? Welche Haustüren gibt es sonst so in der Nachbarschaft? Dieses waren unsere Fragen am heutigen Sonntag. Immerhin: der erste Architektenentwurf ist bewertet :-)



04.07.11: Heute haben sich Horst und Elfriede über Bodenbeläge informiert, eine Badausstellung besucht und die zweite Version des Grundrisses begutachtet.



05.07.11: Die Grundrisse sind fertig; der Bauantrag kann gestellt werden. Nach dem Stress der letzten Wochen gönnen wir uns nun eine kleine Pause und warten das Ergebnis des Bauantrags ab. Fortsetzung folgt ...



07.07.11: Bauantrag in den Urlaub nachgeschickt bekommen; geschätzte 1.000 Seiten Papier durchgelesen, unterschrieben und an die verschiedenen Behörden geschickt



14.07.11: Bei schlechtem Wetter im Urlaub eine Ausstellung für Bodenbeläge angeguckt; keine neuen Erkenntnisse
 Anne schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Kunstrasen?



24.07.11: Nachdem Horst und Elfriede einen Teil des Darlehens im Urlaub sinnlos verprasst haben, freuen sich die beiden zuhause darüber, dass der Bauantrag angenommen wurde; Außerdem: erste Rechnungen für Notar und Kreis bezahlt und die Urlaubsdreckwäsche gewaschen; im Urlaub fotografierte Türen für das große Bemusterungsgespräch morgen zusammenfestellt



25.07.11: Das war ein langer Tag für Horst und Elfriede: Dachfarbe, Verblender, Fugenfarbe, Regenrinnenmaterial, Außentür, Innentüren, Türgriffe, Steckdosendesign, Rolladenschalterposition, Fenster- und Türöffnungsrichtung, Schornsteinmaterial und -dicke, Treppe, Fensterbänke und die Position des Fußbodenheizungsregler ausgewählt; und weil nach den fünf Stunden die Luft noch nicht ganz raus war, schon mal in ein Küchenstudio gefahren
 Horst schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
und danach noch die Kommentar-Funktion programmiert :-)
 Katja schreibt am 29.07.2011 00:00:00:
Horst ist ein Held!



26.07.11: Termine für Sanitär- und Küchenbesichtigung und Tiefbaubesprechung gemacht; außerdem über Rollladenschaltersysteme informiert und erste Überlegungen zum Küchendesign getroffen (Elfriede zeichnet noch; Horst wünscht sich eine App)



27.07.11: Horst hat heute seinem Finanzberater die Urlaubsthematik erläutert, da die erste Rate für das Haus fällig wird; Horsts Vorschlag, seine Organe an eine Organmafia zu verkaufen, wurde abgelehnt; später haben Horst und Elfriede noch einige neue Nachbarn rund um das Grundstück kennengelernt



29.07.11: Heute stand das Aussuchen der sanitären Einrichtung auf dem Programm. Als Horst in den Badewannen probeliegen wollte, bat ihn die Verkäuferin, wenigstens die Unterhose anzulassen. Dennoch war der Nachmittag erfolgreich. Die Bäder sind nun ausgestattet.



30.07.11: Elfriede hat sich heute eine Küche ausgesucht. Nach 5 Stunden war es vollbracht und Elfriede hat Horst aus dem Geschäft gezogen, der die ganze Zeit "Herdplatte an, Herdplatte aus" auf einem Induktions-Touch-Display gespielt hat und sich beim Schau-Kochen durchgefressen hat. Abends haben die beiden dann noch die Position von ca. 70 Steckdosen für Strom, Antennenkabel und LAN festgelegt.
 Horst schreibt am 31.07.2011 01:04:37:
Muss man in der Küche eigentlich für alle Geräte separate Steckdosen einplanen? Weiß das jemand?
 Jakquäline schreibt am 31.07.2011 12:38:34:
Besser ist das wohl und auch die oberen Steckdosen für dienBeleuchtung nicht vergessen! Am besten noch mal Manni fragen, der ist doch schließlich der Fachmann für die Strippenzieherei!



31.07.11: In der Nacht hat sich Elfriede überlegt, dass sie die Küche doch nicht so gut findet. Horst freut sich schon auf ein weiteres "Herd an, Herd aus"-Spiel und das Schau-Kochen.
 Anne schreibt am 03.08.2011 22:23:28:
Hahahahaha! Großartig!



01.08.11: Nun ist die erste Rate gezahlt. Horst hat noch nie so viel Geld auf einmal ausgegeben ...



03.08.11: Endlich ein Lebenszeichen vom dem Notar: Das Grundstück wurde auf Elfriede und Horst umgeschrieben. Fünf Wochen hat das Grundbuchamt gebraucht...
 Anne schreibt am 03.08.2011 22:24:10:
Glückwunsch!



05.08.11: Nachdem in dieser Woche nicht so viel passiert war, gab es heute gleich 2x Post für Horst und Elfriede. Neben den Ausführungsplänen hat Horst eine Auflistung der Extras bekommen, die sich Elfriede noch so wünscht; Horst muss Montag deshalb dringend den Finanzberater anrufen oder sein Eigenkapital auf -20% anheben.



06.08.11: Zweiter Besuch im Küchenstudio: Horst hat keine Mahlzeit beim Schaukochen erhalten und der Berater hatte ihn auch versetzt; mit einem Ersatzberater dann Elfriedes Wünsche umgesetzt; abends hat Horst dann noch ein paar Fehler in den Ausführungsplänen entdeckt und eine Überraschung gefunden: die Flügelfenster sind anscheinend nicht Dreh-Kipp/Dreh-Kipp sondern nur Dreh/Dreh-Kipp; Elfriede ist entsetzt
 Jakquäline schreibt am 07.08.2011 12:59:25:
Das ist bei unserer Terrassentür auch so, linke Seite geht da dann auch nur auf, wenn die rechte Seite auch offen ist. Für die Terrassentür ok, aber für Doppelfenster, na ja?!



08.08.11: das alte Problem: gesagt ist nicht gehört, gehört ist nicht verstanden; aber wurde eigentlich was gesagt? Wie dem auch sei: Horst und Elfriede benötigen einen neuen Bauantrag. Der Baustart verzögert sich deshalb auf unbestimmte Zeit
 Horst schreibt am 14.08.2011 22:30:28:
Ich wünsche mir einen Dislike-Button :(



09.08.11: Horst und Elfriede waren heute beim Märchenonkel, jedenfalls dachte Horst dieses; der Onkel hat viele Dokumente vorgelesen, Horst und Elfriede haben die Dokumente unterschrieben und nun dürfen die Banken die Kuhwiese haben, wenn Horst doch keinen Job findet
 Anne schreibt am 16.08.2011 20:03:49:
Da steht ja auch immerhin schon das Wohnzimmer drauf!
 Schorsch schreibt am 18.08.2011 21:58:06:
...und 2 Dixie-Klos.
 Horst schreibt am 22.08.2011 21:11:56:
Gute Nachricht: Wohnzimmer und Klo sind nun entfernt!



11.08.11: Jetzt wird es ernst: Horst und Elfriede haben heute die Auszahlungsanweisung für das Grundstück ausgefüllt; morgen geht es zur Post; so viel Geld werden die beiden vielleicht nie wieder auf einmal im Leben ausgeben ...
 Nicolätte schreibt am 24.08.2011 22:55:17:
Die Kinder studieren ja noch nicht, also wart's ab.



12.08.11: der Architekt hat die neuen Zeichnungen fertig; der Bauantrag wird ausgefüllt



13.08.11: der Bauantrag war heute in der Post; alles unterschrieben und direkt an die Gemeinde/Stadt abgeschickt; Montag sollten die Briefe ankommen, dann heißt es warten und hoffen, dass es schnell geht ...
 Anne schreibt am 16.08.2011 20:04:53:
Mir scheints, Horst ist noch immer in 2010? ;-)
 Horst schreibt am 16.08.2011 21:04:57:
Warum?
 Hildegard schreibt am 18.08.2011 21:28:17:
Die Rechtschreibung war doch korrekt...
 Anne schreibt am 18.08.2011 22:34:09:
Weil dann mehrere Tage lang nix mehr passierte...
 Anne schreibt am 18.08.2011 22:36:03:
Zumindest seit der Feier...



15.08.11: Servicewüste Deutschland? Wenn eine Bank 5 Tage für die Antwort auf einen Antrag braucht und eine andere sich nach 15 Tagen noch nicht gemeldet hat, schreibt der Horst böse Briefe in seiner Freizeit. Elfriede liesst dann Korrektur.
 Anne schreibt am 18.08.2011 22:34:58:
Aber hier stimmt die Rechtschreibung dann nicht mehr... ;-)



16.08.11: In Zeiten von hohen Ausgaben freut sich der Horst immer, wenn er für das Aufstellen eines Stromkastens nur 300 EUR zahlen muss :-)
 Anne schreibt am 18.08.2011 22:35:33:
Wie oft kommt denn das vor?
 Horst schreibt am 22.08.2011 21:38:03:
Wie oft man einen Stromkasten aufstellen muss? 1x!
 Nicolätte schreibt am 24.08.2011 22:58:29:
Ich fragemorgen mal Udo, ob er alternative Pläne zur Stromversorgung vorschlagen kann



17.08.11: Heute hat sich Horst die Stammelei von den roten Servicewüstenleuten am Telefon angehört und noch mal Dampf abgelassen; mal sehen ob es was bringt



20.08.11: Horst wollte heute eine heiße Sohle aufs Parkett legen; aber in der Parkettausstellung waren die Muster zu klein; dafür haben Horst und Elfriede ein schönes Parkett gefunden. Danach sind die beiden gefühlte 100 km zu einem weiteren Küchenverkäufer gefahren, um eine Arbeitsplatte anzugucken; immerhin wird die nun auch genommen



21.08.11: Heute waren Horst und Elfriede wieder auf der Kuhwiese; die Laterne ist noch nicht versetzt, aber das provisorische Wohnzimmer und die Toilette wurden entfernt; jetzt weiß Horst nicht mehr, wo er kacken soll, wenn der Bau startet!



22.08.11: Etappenziel erreicht: die gute Bank wird den gesamten Preis für das Grundstück bezahlen; die roten Servicewüstenheinis haben sich immer noch nicht gemeldet; glücklicherweise wird deren Unterstützung in diesem Monat nicht mehr gebraucht



23.08.11: Horsts Briefkasten ist heute übergelaufen: Ausführungspläne, Stromanträge und ...: die Servicewüstenbank (rot) hat die Darlehensanfrage bestätigt; nach nur 4 Wochen, sensationell



24.08.11: 20MB an Daten hat Horst heute an den unabhängigen Bauprüfer zur Durchsicht gemailt; dann man tau!



25.08.11: Und noch mehr Rechnungen: diesmal vom Grundbuchamt; Horst hat sie einfach auf den Stapel von nichtbezahlten Notarrechnungen gelegt; dann hat der Zwegat das später mal einfacher ...
 Hildegard schreibt am 27.08.2011 20:30:41:
Auch in der Not sollte man immer gut organisiert sein und zumindest wissen, was man nicht bezahlt hat, gute Taktik!



26.08.11: Telefonat mit der Baubehörde
Horst: Ist die Baugenehimigung von der Stadt schon da?
Behörde sucht lange: Nö, hier ist nichts
Horst: Die Stadt hat das aber schon am 19.08. abgeschickt
Behörde sucht noch mal: Ja, ist alles da
Horst: dann kann der Bau ja genehmigt werden
Behörde: Ja
Horst: Bis wann kann das erfolgen
Behörde: Das kann ich Ihnen sagen. Am 13. ist das hier eingegangen, dann bekommen Sie bis zum 10.09. eine Antwort
Horst: Kann aber auch früher kommen
Behörde: Ja, kann
Horst: Hm, ok, dann müssen wir also jetzt warten
Behörde: Ja, das müssen Sie wohl
... ohne Worte ...



31.08.11: Wahnsinn, was für ein Tag: Die Baugenehmigung ist da, die Laterne wurde versetzt, die Umschreibung im Grundbuch wurde vom Notar bestätigt (Rechnung anbei) und Bauwasser und Baustrom werden bis Ende der Woche installiert. Zur Feier des Tages gibt es das erste Bild aus Horsts Archiv



01.09.11: Die Ausführungspläne sind unterschrieben; aus Sicht von Horst und Elfriede kann es nun losgehen; jetzt hängt es vom Terminkalender der Bauarbeiter ab



02.09.11: Horst, Elfriede und Üwette-Noelle haben heute eine Tankladung Benzin verfahren, um zu dem Fliesenfachmann zu fahren, der vom Bauträger ausgewählt wurde; über 1000 Fliesen sollte es dort geben ... und alle mussten angeguckt werden, ehe Elfriede ihre Wahl getroffen hat (morgen machen wir dann einen neuen Termin (vergleiche Küchenauswahl))
 Hildegard schreibt am 04.09.2011 12:44:49:
Armer Horst, dort gibt's nichtmal Schaukochen zur Ablenkung...



03.09.11: Küchenvertrag abgeschlossen! Selten hat Horst einen Vertrag mit so hohen Kosten so schnell unterschrieben. In Bauzeiten sind das aber nur Peanuts ...
 Horst schreibt am 04.09.2011 21:54:25:
beim Schaukochen gab es Kuchen; der war sehr lecker :)



04.09.11: Da es keine akuten Dinge zu klären gibt, hat sich Horst heute mal mit Kaminöfen beschäftigt. Das scheint doch schwieriger zu werden als bisher gedacht ...
 Anja schreibt am 08.09.2011 21:18:10:
Lasst euch bei der Ofenscheune in Norderstedt beraten. Die haben Ahnung, von dem was sie verkaufen und einbauen.
 Horst schreibt am 09.09.2011 21:31:08:
Danke für den Tipp. Werden mal demnächst losgehen. Haben zwar noch Zeit, aber irgendwie kann das nicht alles sein, was es im Otto-Katalog an Kaminen gibt. :-)



07.09.11: Schorsch hat zwar keine Feuer, aber Horst hat nun Strom .. auf dem Bau



09.09.11: Na toll, das Bauwasser konnte wegen schlechten Wetters diese Woche nicht gelegt werden! Schlechtes Wetter? Ja gut, es hat geregnet, aber Freitag war es trocken und Samstag wird es auch schön sein. Horst hätte doch lieber den Polen beauftragen sollen. Der ist nicht so zimperlich.



10.09.11: Horst hat sich heute mit Manni über Patchfelder, Cat-Kabel und Auflegewerkzeuge gesprochen. Endlich ein neues spannendes Thema für die nächsten Wochen.



12.09.11: Horst und Elfriede haben sich heute mit dem Bauleiter und dem Tiefbauer getroffen, um die Höhe des Hauses festzulegen. Und der Traum wird wahr: Horst und Elfriede bekommen endlich die eigene Warft.
 Hildegard schreibt am 13.09.2011 20:02:58:
Dann kann man nur hoffen, dass es nicht wieder regnet, die armen Bauarbeiter könnten ja schmelzen!
 Horst schreibt am 13.09.2011 22:49:08:
Beim Treffen hat es sogar stark angefangen zu regnen. Aber dem Bauleiter macht das nichts aus. Nur den Warmduschern von der Stadt ;-)



13.09.11: Die erste Baumaßnahme ist vollendet: Ab sofort stehen vier Pfosten auf dem Grundstück, die die Gebäudegrenzen markieren. Der Vollpfosten, der seit zwei Wochen das Bauwasser legen soll, war allerdings immer noch nicht da.



13.09.11: Zur Feier des Tages gibt es heute zwei Einträge: Horst und Üwette-Noelle haben heute den ersten Spatenstich getätigt. Nun kann es offiziell losgehen.
 Horst schreibt am 13.09.2011 22:46:17:
Doof nur, dass wir außerhalb der Grundfläche gebuddelt haben. Aber wir wollten dem Tiefbauer ja keine Arbeit abnehmen. Ist schließlich alles teuer bezahlt...



14.09.11: Horst war schon dabei, diese merkwürdigen Parkbänke abzureißen, als ein Nachbar meinte, dass man das Fadengerüst des Maurers stehen lassen sollte. Klugscheisser ...
 Hildegard schreibt am 15.09.2011 20:53:39:
Genau, alle doof außer Horst!




15.09.11: Die schöne Kuhwiese war mal. Ein großer gelber Bagger hat heute sämtliches Grün entfernt und eine große Kuhle gebuddelt. Außerdem ist nun endlich das erste Bauaudit durch. Die Pläne sind zwar nicht vollständig, allerdings fehlen nur Kleinigkeiten und die Qualität der Pläne ist schon sehr viel besser als das, was der Gutachter sonst so zu sehen bekommt.
 Horst schreibt am 15.09.2011 21:10:31:
Kleines Mädchen, großes Bagger!



16.09.11: Die Kuhle ist nun mit gelbem Sand gefüllt. Auch wenn die geplante Höhe um 30cm reduziert werden musste, ist es immer noch eine kleine Warft. Horst als Deichgraf - er muss sich doch sowieso einen Job suchen, um das Haus abzubezahlen ...
 Erwin schreibt am 17.09.2011 19:25:02:
Hoffe, da wird eine Rolltreppe eingebaut. Da kletter ich nicht zu Fuß rauf!
 Anne schreibt am 23.09.2011 19:37:44:
Gibts keinen Keller? Wo wollt ihr denn dann die ganzen Getränke für uns lagern?
 Horst schreibt am 26.09.2011 22:35:14:
Unser Keller heißt Mülleimer. Viele nennen es nur Keller - wir sind ehrlich :-)



19.09.11: Horst ist verwirrt: Erst wird der gelbe Sand festgestampft, dann werden wieder Gräben reingebuddelt. Wird schon richtig sein ...



20.09.11: Horst freut sich: die Abflüsse für seine Spucknäpfe (sollen in jedes Zimmer eingebaut werden) wurden heute installiert.



21.09.11: Heute ist viel passiert; aber der Reihe nach:
1. ein großes Rüsselauto hat heute die vorgestern mühsam errichteten und gestern vom Grundwasser zum Einbruch gebrachten Gräben mit Beton befüllt. Die Gräben mussten zuvor per Hand neu ausgebuddelt werden.


2. Hurra, der Bauwasseranschluss ist da; nach NUR drei Wochen!


3. Horst hätte beinahe in die Küche gekackt! Dem Baugutachter sei Dank, dass es anders kommt: Der Architekt hat anscheinend im Plan für die Bodenplatte vergessen, die Abwasserleitung einzuzeichnen, die die Abwässer aus dem OG-Badezimmer ableitet. Im Plan ist nur das Rohr nach unten in die Küche eingezeichnet. Da haben sich die Kosten für den Baugutachter schon rentiert. Jetzt ist die Behebung des Fehlers sicherlich einfacher, als wenn schon die Bodenplatte gegossen wäre.


4. Als Glücksbringer haben Üwette-Noelle, Horst und Elfriede heute einen Glücks-Cent im Eingangsbereich des Hauses vergraben. Wenn morgen die Bodenplatte gegossen wird, ist der Glücks-Cent für alle Ewigkeit unter dem Haus unerreichbar vergraben.



22.09.11: Zum ersten Mal blickt das Haus von Horst und Elfriede aus dem Erdwall heraus. Die kleine Mauer umrandet die Bodenplatte, die dann doch erst morgen gegossen wird.
 Hildegard schreibt am 25.09.2011 22:31:54:
Wenn das so weitergeht, können wir ja nächste Woche alle zum Richtfest kommen, kauf schonmal das Bier!



23.09.11: Horst hat jetzt ne Platte (Christo hat sie vorerst verhüllt) und


... Üwette-Noelle steht schon am Mischer bereit, damit ...


... Elfriede mit dem bereits angelieferten Porenbeton das Erdgeschoss mauern kann; das sind die Nachrichten des Tages.
 Hildegard schreibt am 25.09.2011 22:32:31:
Das gibt's ja gar nicht, Kinderarbeit auf der Baustelle!



26.09.11: Niemand hat vor eine Mauer zu errichten ... bis auf Horst



27.09.11: Endlich kann Horst aufrecht im Haus stehen: Die Mauerhöhe ist jetzt bei 2,67m über dem Fundament angekommen; die Innenwände stehen auch fast komplett. Freitag oder Montag wird die Decke gebaut.
 Hildegard schreibt am 28.09.2011 19:43:09:
Richtfest!!!
 Horst schreibt am 28.09.2011 20:24:28:
Naja, dann fehlt ja immer noch ein Dach :-)
Aber Mitte Oktober sollte es dann so weit sein ...



28.09.11: Das Erdgeschoss ist fertig und die Maurer sind wieder abgezogen; aber warum gibt es ein Fenster vom Flur in das Gäste-WC? Horst ist begeistert: Jetzt kann er ka**en und gleichzeitig Elfriede beim Kochen zugucken. Elfriede spricht morgen mal mit dem Bauleiter ...



29.09.11: Heute ist nichts weiter passiert; nur Horst hat die Nachricht erhalten, dass sein WC-Fenster irgendwie falsch ist und nun doch zugemauert wird. Elfriede freut sich darüber sehr.
 Anja schreibt am 01.10.2011 14:13:47:
Wird das ein Friesenhaus?
 Horst schreibt am 02.10.2011 00:33:48:
Nein :-)



30.09.11: Die Betonbauer haben heute die Decke für das Erdgeschoss gebaut. Und dass für Horst und Elfriede nur die Besten der Besten arbeiten (siehe Klo-Fenster), sieht man auf dem Bild. Der Betonbauer war in seiner Jugend Trapezkünstler; das Risiko, ungesichert in der Zirkuskuppel zu schwingen, war ihm aber zu gering...
Außerdem: Horst und Elfriede waren heute wieder beim Fliesen-Verkäufer und tatsächlich: Die vor Wochen ausgesuchten Fliesen gefallen immer noch sehr gut. Damit ist das Thema endgültig erledigt, oder Elfriede????



01.10.11: Nachdem die Möbel im Discounter doch etwas zu klapprig waren, sind Horst und Elfriede heute in ein echtes Möbelhaus gefahren, um sich Wohnzimmermöbeln anzugucken. Was das schönste Wohnzimmer war? ... Massivholz ... Eiche ... super schön ... super ... super ... teuer ... aber super schön. Horst wird zuhause noch mal die alten Hosen nach Geld durchsuchen ...
Auf dem Bild kann man mal das Dach von oben sehen. Da heute Samstag war, wurde nichts weiter gemacht.



04.10.11: Heute wurden nur Kleinigkeiten gemacht, weshalb es auch kein neues Bild gibt. Horst konnte aber den Termin für das Richtfest festlegen. Nun können also die Vorbereitungen dafür ebenfalls in Angriff genommen werden. Da das Geld knapp ist, war Elfriede heute schon mal bei diversen Tafeln und hat angefangen Essen für das Richtfest zusammenzusuchen.
 Hildegard schreibt am 05.10.2011 22:04:55:
Ich bin schon echt gespannt, habe auch vor Freude schon 5 Paar Socken heute gehäkelt!
 Erwin XXX schreibt am 06.10.2011 13:28:03:
Erwins größte Sorge ist, dass die Bauarbeiter das ganze Bier austrinken bevor er zum Richtfest kommt
 Erwin schreibt am 06.10.2011 13:29:58:
Erwin ist Agent Triple-X
 Horst schreibt am 06.10.2011 19:26:25:
Erwin ist ein Horst; Willkommen im Club :-)
Wir haben 22 Liter Fassbier; das sollte ausreichen ...
Du kommst doch zur Zeremonie, oder nicht?
 Erwin schreibt am 06.10.2011 21:48:36:
Jo, Erwin hat ja Urlaub und kommt daher pünktlich mit Urzula und Kevin-Pascal zum Anstich des 22 Liter Fasses vorbei.
 Horst schreibt am 06.10.2011 22:30:10:
Naja, um genau zu sein sind es 2 11-Liter-Fässer :) Aber Fass ist Fass



06.10.11: Nachdem gestern gar nichts passiert ist, wurde heute das Baugerüst aufgebaut. Horst ist natürlich gleich raufgeklettert und hat Fotos von oben gemacht:

 Erwin schreibt am 06.10.2011 21:57:24:
Gehört zu einem Richtfest nicht auch ein Dachstuhl, sieht bisher mehr wie ein Bungalow aus. Erwin hat Angst, dass es doch kein Bier gibt.
 Horst schreibt am 06.10.2011 22:28:44:
die Sorge ist berechtigt; wenn morgen das Dach nicht gegossen wird, glaube ich auch nicht mehr an den Richtfesttermin; morgen Abend werdet ihr es hier an dieser Stelle erfahren



08.10.11: Am Samstag wird auf dem Bau gearbeitet und nun haben Horst und Elfriede endlich eine dichte Decke über dem Kopf. Wird auch Zeit, da der Regen der vergangenen Tage das Ergeschoss überschwemmt hat.
Als Horst erfährt, wie viel Elfriede für das Richtfest eingekauft hat, ist er der Meinung, dass man sich jetzt das Dachgeschoss nicht mehr leisten könne. Als Elfriede meint, dass es dann aber auch kein Richtfest gäbe, lädt Horst die Hälfte der Gäste wieder aus und trinkt den Schnaps lieber alleine aus.



09.10.11: Damit niemand beim Richtfest nasse Füsse bekommt, haben Horst und Elfriede heute mit schwerem Gerät das Wohnzimmer nahezu wasserfrei gesaugt. Ein bischen feucht ist der Boden zwar noch und nach einiger Zeit sammeln sich auch kleinere Pfützen, aber die nächsten Tage soll es sowieso wieder regnen.

 Erwin schreibt am 10.10.2011 09:23:38:
Und Erwin dachte schon, die Saunalandschaft mit Swimmingpool wäre schon fertig.
 Hildegard schreibt am 10.10.2011 21:44:13:
Also Gummistiefel anziehen morgen (sofern vorhanden...)!
 Horst schreibt am 10.10.2011 22:06:19:
So, nach dem vielen Regen ist nun alles wieder unter Wasser. Elfriede und ich wiederholen dann mal die Aktion vom Wochenende ... :-(



10.10.11: Auf Malle war Horst noch unterwegs, um nach Material Ausschau zu halten. Vor seinem Haus steht nun jede Menge Material.

Nebenbei: Das Wohnzimmer steht wieder unter Wasser. Diesmal kam der Regen nicht mehr von oben, sondern von der Seite - wegen Sturm ...



11.10.11: Der Dachstuhl ist aufgebaut. Und im Anschluss gab es ein rauschendes Richtfest. Horst und Elfriede bedanken sich an dieser Stelle bei den vielen Helfern, die das schöne Fest erst ermöglicht haben.
 Hildegard schreibt am 12.10.2011 18:52:21:
Das Fest war wirklich schön, danke auch von mir an die Helfer und natürlich die Bauherren und Damen!



17.10.11: Eine Woche nach dem Richtfest gibt es ein aktuelles Bild. Aber was ist das? Tja, kaum sind die Bauherren für ein paar Tage im Urlaub, stellen die Handwerker das Bauen ein. Morgen gibt es dann mal einen Termin mit dem Bauleiter ...



18.10.11: Zimmermänner arbeiten nur dienstags: Eine Woche nach dem Richtfest wurde heute endlich weitergebaut. Mal sehen, wann sich die Maurer wieder blicken lassen.
 Anne schreibt am 22.10.2011 16:39:34:
Die Maurer kommen vielleicht mit den ganzen veränderten Bauplänen nicht zurecht, die seit dem Richtfest an den Wänden stehen...



19.10.11: JUBILÄUM: Dieses ist bereits der 100. Eintrag im Baublog!
Toll: Die Bausparkasse will nun endlich Geld zahlen, nachdem ein tagelanger Streit zwischen Notar und Grundbuchamt endlich erfolgeich beendet wurde.
Hoch: Das Baugerüst wurde heute um einige Meter erhöht. Horst hat daraufhin eine Anzeige im Wochenblatt geschaltet, dass ab Samstag gegen geringe Gebühr Freeclimbing auf seinem Grundstück angeboten wird.
 Manni schreibt am 22.10.2011 23:36:19:
Gibt es auch Bungee-springen?
 Horst schreibt am 22.10.2011 23:39:47:
Gute Idee! Und Base-Jumping!!!



20.10.11: Die Maurer sind wieder da! Nun nimmt das Dachgeschoss endlich Form an. Horst hat unterdessen die Rechnungen für das Erdgeschoss und das Dach bezahlt. Anfang des Monats war bereits die Rechnung für die Bodenplatte fällig - so viel Geld hat Horst in einem Monat noch nie ausgegeben ... und die Tankrechnung von letzter Woche ist da noch nicht mal drin!
 Anne schreibt am 22.10.2011 16:41:06:
Inzwischen ist ja eh egal - ich hätte auch noch offene Rechnungen. Will Horst die einfach im Oktober mit abhaken? ;-)
 Manni schreibt am 22.10.2011 23:37:19:
wird der Urlaub auch auf den Bau gebucht?
 Horst schreibt am 22.10.2011 23:47:17:
Manni, hier mein Geheimnis:
Kosten für die Autofahrt zur Fähre: siehe oben
Fähre: blinder Passagier
Wohnung: heimlich in nicht abgeschlossener Wohnung gewohnt (gibt es einige dort)
Essen: wie zuhause (aus dem Container)
Bier und Tote Tante: Ja, auf den Bau gebucht, zahlt die Bank :-)
 Anne schreibt am 25.10.2011 22:58:42:
Horst zahlt Zinsen auf Getränkekosten? *wunder*
 Horst schreibt am 25.10.2011 23:05:11:
Horst hat das mit den Prozenten in den Getränken irgendwie falsch verstanden!



21.10.11: Zimmermann und Maurer haben heute gemeinsam ein paar Fortschritte erreicht. Oben sieht man das Werk des Zimmermanns und das hier sind die Resultate des Maurers:
Neben der Fertigstellung einer Giebelwand, erkennt man nun die Grundrisse vom Badezimmer

dem Schlafzimmer

und Horst ihm sein Zimmer.

 Hildegard schreibt am 24.10.2011 18:32:44:
Doof nur, dass dort überall die Steine rumstehen, dann ist später ja gar kein Platz für Euro Möbel...
 Hildegard schreibt am 24.10.2011 18:33:37:
Eure Möbel, obwohl dann spart Ihr wenigstens Euros, wenn Ihr nicht so viele Möbel kaufen müsst, insofern sind die Steine schon praktisch.
 Anne schreibt am 25.10.2011 22:59:53:
Wo kommt oben im Bad das Flurfenster hin? Oder geht das direkt in Horst ihn sein Zimmer?
 Horst schreibt am 25.10.2011 23:06:03:
Nö, das kommt in den Boden: Kernbohrung vom Schlafzimmer ins Gäste-WC!



24.10.11: Das Dach schließt sich so langsam und die Innenmauern im Dachgeschoss wachsen. Auf dem Bild sieht man z.B. die Dusche. Außerdem hat der Sanitärfachmann heute das Angebot für die Sonderwünsche im Bad zugesendet. Die Kosten halten sich in Grenzen, weshalb Horst seinen automatisch absenkenden Klositz bekommt. Dafür hat ja auch Elfriede die rosa Fliesen bekommen...
 Anne schreibt am 25.10.2011 23:00:19:
Und das Fenster?
 Horst schreibt am 25.10.2011 23:06:56:
Kein Fenster. Wäre aber praktisch, wenn man vom Hauseingang gleich sehen könnte, wer oben duscht...



25.10.11: Heute gibt es mal wieder eine Bild von vorne. Ja, jetzt sieht es schon so langsam wie ein richtiges Haus aus.
 Anne schreibt am 25.10.2011 23:00:41:
Hübsch!
 Horst schreibt am 25.10.2011 23:07:41:
Warte mal den Verblender ab :-) Noch zwei, drei Wochen ...
 Hildegard schreibt am 26.10.2011 14:19:43:
Wow, das sind ja wirklich riesengroße Fortschritte, Wahnsinn, wie schnell aus einer Wiese mit Bauwagen ein Haus wird.



26.10.11: Der Rohbau nähert sich dem Ende: die Innen- und Außenwände sind fast fertig. Und heute hat Horst auch das eingemauerte Einhorn entdeckt (bereits bezahlt!).
 Erwin schreibt am 27.10.2011 12:25:48:
Skandal. Einhörner stehen unter Naturschutz...ich hoffe ihr daran gedacht, genug Schweine einzumauern, von denen kann man nicht genug haben.
 Horst schreibt am 27.10.2011 22:18:29:
Schweine werden doch nicht eingemauert. Die werden in die später reingeschlitzten Kanäle reingequetscht! Amateur ...



27.10.11: Noch sind Horst und Elfriede Nichtraucher. Dennoch bauen sie ein Raucherhaus: Heute wurde der Schornstein angeliefert ...



28.10.11: Mit Schrecken hat Horst heute festgestellt, dass er seit über einer Woche keine Rechnung mehr bezahlt hat. Irgendwas stimmt da nicht ...



29.10.11: Nachdem Horst und Elfriede in den letzten Wochen eher passiv mit offenem Mund dem Hausbau zugeguckt haben, waren sie heute wieder selber aktiv. Am Vormittag waren sie in einem Möbelhaus und haben sich um die Wohnzimmereinrichtung gekümmert.
Am Abend hat sich Horst noch um die Technik gekümmert. Nun weiß er, dass die vier Kabel des LNB an den Multischalter gehen, von wo aus dann die 3-Loch-SAT-Dosen im Haus angesteuert werden. Obwohl zwischen Multischalter und Dose nur ein Kabel notwendig ist, können terristrische Signale ebenfalls darüber gesendet werden, wenn eine entsprechende Antenne an den Multischalter angeschlossen wird. Cool!
 Hildegard schreibt am 31.10.2011 20:33:50:
Da versteht Hildegard nur Bahnhof... Aber einen Bahnhof wolltet Ihr ja nicht bauen!
 Elfriede schreibt am 03.11.2011 08:48:01:
Hoooorst! Lass mir die Terroristen aus dem Haus!



31.10.11: Die Maurer haben ihre Arbeit heute mit der Fertigstellung des Schornsteins abgeschlossen.



01.11.11: So, nun ist Winterzeit und abends ist es dunkel: Panoramabilder vom Haus sind deshalb ab sofort Mangelware. Macht aber nichts, denn es passiert eh nicht viel! Warum? Zu viel Exklusivität:
Horst und Elfriede haben sich einen Verblender ausgesucht, der in Belgien hergestellt wird und dann per Flugzeug nach Nordfriesland gebracht wird. Dort werden die Steine auf Schlickrutscher verteilt, die dann von 40 jährigen Jungfrauen von der Insel Föhr die gesamte Nordseeküste bis nach Hamburg transportiert werden. Doch nachdem Schorsch im Winter auf Föhr war (spoeken.de berichtete), gibt es dort keine 40 jährigen Jungfrauen mehr! Deshalb verzögert sich jetzt die Anlieferung des Verblenders. Danke Schorsch!!!
 Manni schreibt am 03.11.2011 19:46:36:
Wenn die Exklusivität der Dachziegel analog der Verblendung ist, kann es mit der Fertigstellung noch dauern...
 Horst schreibt am 05.11.2011 23:25:32:
Ziegel? Reet!



02.11.11: Bei dem heute positiv verlaufenen Rohbau-Audit hatte Horst die Gelegenheit, im Hellen eine Außenaufnahme zu machen.



04.11.11: Auf der Suche nach Ideen, um an Geld heranzukommen, hatte Horst heute einen tollen Einfall: Er hat die Stützen im Haus abmontiert und ans Altenheim verkauft.
 Hildegard schreibt am 08.11.2011 14:53:16:
Und dabei wahrscheinlich auch gleich noch heimlich die Portemannaies der Rentner mit ausgeräumt!



05.11.11: Hurra, endlich hat das Grundbuchamt alle erforderlichen Eintragungen und Löschungen im Grundbuch abgeschlossen. Das Grundstück gehört nun endlich ausschließlich Horst, Elfriede ... und den Banken.



06.11.11: Es ruhet die geübte Hand - der Spruch vom Richtfest wird nun etwas überstrapaziert: Seit einer Woche herrscht Stillstand auf dem Bau. Es sollen nun Gewerke vorgezogen werden, da man zwar den Verblender auf einen Schlickrutscher verladen konnte, aber die 60 jährige Jungfrau (Schorsch hatte ihr zu viel Feuer) wurde zwischen Hallig Hooge und Pellworm von der Flut überrascht. Mehrere Einheimische sind nun unterwegs, um die Steine (und die Frau) aus dem Wattenmeer zu bergen.
 Schorsch schreibt am 13.11.2011 22:25:40:
Und ich hab ihr noch gesagt, mich zu verschmähen wird ihr leid tun.



11.11.11: Nun geht es endlich weiter: Heute waren der Dachdecker (Ziegel aufs Dach legen, Dachrinnen (vor)montieren) und der Maler (Außenarbeiten) aktiv.



15.11.11: Vor Pellworm ist ein Pottwal gestrandet. Horst überlegt nun, ob er den Wal kaufen soll (5.000 EUR). Er vermutet, dass der Wal Teile des Verblenders gefuttert hat, ohne die der Bau nicht fertig werden würde. Außerdem macht sich ein Walskelett im Garten sicherlich gut: Unter den Rippen könnte man eine Schaukel anbringen und im Schädel wird eine Sandkiste gebaut. Üwette-Noelle wird begeistert sein ...
Achtung: Das Bild ist eine Fotomontage!



16.11.11: Die Langeweile daheim hat die Dachdecker heute mal wieder auf den Bau getrieben. Auf dem Weg dorthin haben sie gleich noch den Maler mitgebracht, der wieder das Außenholz gestrichen hat, während die Dachdecker ein paar Dachziegel verteilt haben.
Da es abends dunkel ist, gibt es heute nur ein kleines Bild vom Dach.



18.11.11: Die Hoffnung stirbt zuletzt und nun sind heute endlich ca. 11.000 Verblendsteine geliefert worden. Der Maurer war auch gleich da und hat mit den Vorbereitungen für die Arbeiten in der nächsten Woche begonnen.
Und dann war da heute noch der Dachdeckerstreber. Denn obwohl Dachdecker nur einmal in der Woche an einem Haus arbeiten und sie bereits am Mittwoch bei Horst und Elfriede am Bau waren, stand heute plötzlich ein Dachdecker auf dem Dach. Zur Erleichterung der Bauherren hat er aber nur den Schornstein bearbeitet. Den Rest des Daches hat er unangetastet gelassen.
Das Bild oben täuscht übrigens: Nur dieses Viertel des Daches wurde bisher gedeckt.
 Lars schreibt am 18.11.2011 23:21:01:
Na da bin ich doch über diese optische Täuschung gestolpert.
Kannst du den Blog eigentlich umdrehen? Wäre komfortabler, wenn
das aktuellste immer gleich oben stehen würde.



19.11.11: Möbel angeguckt; Elfriede ist begeistert, Horst auch



20.11.11: Horst hat sich heute mit den Anträgen für Gas und Strom beschäftigt. Außerdem wurde das Angebot des Sanitärinstallateurs noch mal geprüft.



21.11.11: Die Dachdecker haben heute das Dach (fast) zu Ende gedeckt. Nach dem Gesetz der Serie dürfte dann diese Woche nichts mehr passieren ...
 Anke schreibt am 22.11.2011 17:54:04:
So langsam sieht das Haus ja aus wie ein Haus :D und bei den Dachdeckerstrebern weiß man ja nie :-D
 Horst schreibt am 22.11.2011 22:29:53:
Die Dachdecker sind ja nun erst einmal durch. Die kommen erst wieder, wenn der Verblender dran ist.
 Horst schreibt am 23.11.2011 21:23:00:
Das Rote auf dem Dach ist übrigens Tonstaub, der beim Sägen der Ziegel auf das Dach geweht ist.
Das Rote an den Dachrinnen sind dagegen die in der Sonne funkelden Kupferrohre.



22.11.11: Da wird Horst warm ums Herz: Heute wurden Teile der Außenwand gedämmt.



23.11.11: Heute wurde gemauert, gemauert, gemauert. Das letzte große Baugeheimnis (Farbe des Verblenders) wird hier aber erst am Wochenende aufgelöst - dann kann Horst ein Foto im Hellen machen und die Fassade ist dann schon etwas höher gemauert.



24.11.11: Der Schornsteinfeger hat den Schornstein inspeziert und für ok befunden. Und zack hat der Horst endlich mal wieder eine Rechnung bekommen.



25.11.11: Da ist das Ding! Die Rückseite ist fertig, die Frontseite ist zu 3/4 fertig und an der Ostseite ist die Hälfte des Erdgeschosses fertig.
 Elfriede schreibt am 26.11.2011 11:46:39:
Ostseite? Ostflügel.
 Anne schreibt am 27.11.2011 12:57:41:
Die großen, weißen Steine waren doch auch sehr hübsch. Und so urtümlich, puristisch, schlank und bescheiden.
Bunte Ziegel kann doch jeder! ;-)
 Elfriede schreibt am 27.11.2011 21:11:25:
Es handelt sich hierbei nicht um bunte Ziegel, sondern um einen höchstexklusiven Verblender (s.o.)
 Anne schreibt am 07.12.2011 23:33:03:
Verblender kenn ich. Bin auch manchmal verblendet.



26.11.11: Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss bei Horst und Elfriede gehn. Heute am Samstag sind die Maurer da! Somit wird das Erdgeschoss des Ostflügels auch noch diese Woche fertig.



28.11.11: Deutscher Läufer (siehe Foto) und Eckbossierungen - heute war der Tag der Zierelemente. Da das aufwändig ist, waren die Fortschritte heute eher gering.
 Anke schreibt am 01.12.2011 19:43:07:
Schön schön ...
und wann drehst du den Blog endlich mal um, damit man nicht immer Stunden nach unten scrollen muss? :-D
 Jakquäline schreibt am 01.12.2011 19:56:15:
Das wäre doch mal ne gute Idee!
Das runterscrollen nervt wirklich ein wenig!
 Horst schreibt am 02.12.2011 19:35:09:
Naja, nun sind ja die Vorbereitungen für Schwiegervaters 70., die Organisation der Aluminium-Hochzeit der Eltern, das Basteln des Online-Adventskalenders für Üwette-Noelle, das Basteln des Non-virtuellen Adventskalenders für Elfriede, das Verfassen des Protokolls vom Bauleitertermin und die Planerstellung für Licht, Strom, LAN, Kabel und Telefon (fast) erledigt. Evtl. mache ich mir dann jetzt mal Gedanken, wie man das umsetzen kann, ohne die gesamte Struktur von spoeken.de umzubauen, da der Blog wie eine normale Spöken-Clan-Story funktioniert und da ist die Reihenfolge nunmal anders herum ...
Oder der geneigte Leser betätigt einfach die END-Taste seiner Tastatur, um ans Ende zu gelangen ...
 Jakquäline schreibt am 02.12.2011 22:07:35:
Hm, die END-Taste hab ich auf dem iPod noch nicht entdeckt, oder gibts da auch nen Trick, um schnell ans Ende zu gelangen?
 Horst schreibt am 03.12.2011 01:24:58:
wischen, wischen, wischen ...
 Anne schreibt am 07.12.2011 23:36:12:
Prust.
Ich wische und wische - jetzt glänzt mein PC, aber der Blog ändert sich nicht...
 Horst schreibt am 10.12.2011 13:35:15:
Solange Rüdiger nach dem Wischen nicht glänzt ...



29.11.11: Während der Azubi heute Steine ins erste Stockwerk tragen musste, haben die anderen drei Maurer an den Eckbossierungen und dem Westflügel gearbeitet.



01.12.11: Das gute Wetter ist vorbei. Dennoch gibt es noch viel zu tun. Horst und Elfriede hoffen, dass die Temperaturen stabil bleiben.



02.12.11: Pünktlich zum Wochenende ist der Mörtel alle. Montag gibt es neuen, aber bis dahin ruht die geübte Hand ...



03.12.11: Horst und Elfriede haben sich heute für einen Kaminofen entschieden. Die Suche nach einer Duschwand war aber nicht so erfolgreich. Außerdem wurde der Vertrag für die Sanitärobjekte endlich abgeschickt.



06.12.11: Hurra, der Ostflügel ist fertig. Außerdem wurde mit dem Kapitänsgiebel begonnen. Und das alles bei Schneeregen, Hagel und Regen.
 Lars schreibt am 09.12.2011 16:05:13:
aber der Blog wurde immernoch nicht umgedreht... so gehst du also auf die Vorschläge deiner Leser ein. Aber so langsam sieht es doch nach einem Haus aus!!
 Horst schreibt am 10.12.2011 13:37:08:
Wenn der Rohbau fertig ist, werde ich einen Blog Teil 2 machen, dann fängt es wieder oben an und die Datenmengen, die runtergeladen werden müssen sind auch wieder geringer ...



09.12.11: Horst hat heute ein Schreiben von seiner Bank bekommen, dass die Zinsen für das Darlehen nicht vom Konto abgezogen werden konnten. Horst wundert das nicht, da er das Geld bekanntlich gar nicht hat. Doch nach einem klärenden Telefonat war es nur ein Zahlendreher bei der Bank, der zu dem Irrtum geführt hat.
Und was ist das auf dem Foto? Richtig, heute wurden die Fenster angeliefert. Leider sind die Maurer aufgrund des starken Regens und Sturms der letzten Tage nicht so weit gekommen wie geplant, so dass sich der Einbau der Fenster noch um ein paar Tage verzögern wird.
 Hildegard schreibt am 10.12.2011 14:19:46:
Tja, wenn Du wüßtest, dass ich neben den Fenstern letzte Nacht ein bißchen Steine werden gespielt habe... Aber Scherben bringen Glück!
 Hildegard schreibt am 10.12.2011 14:20:01:
werfen!
 Horst schreibt am 10.12.2011 23:32:47:
Wenn Du Steine wirfst, habe ich immer Angst, dass Du Dich selber triffst!
 Hildegard schreibt am 14.12.2011 23:10:19:
Frechheit!



11.12.11: Nach den Regenfällen der letzten Woche, ca. 10cm Neuschnee am gestrigen Samstag und Tauwetter heute war Land unter auf Horst ihm sein Grundstück. Das Wasser läuft von hinter dem Haus an beiden Seiten nach vorne. Glücklicherweise steht das Haus auf einer Warft.
 Erwin schreibt am 12.12.2011 20:04:21:
So ein Burggraben schützt ja gemeinhin vor Einbrechern. Und wenn das Üwette erst mal so weit ist, kann Papa die Zugbrücke hochziehen, die jungen Verehrer aussperren und aus dem Dachgeschoss mit Teer begießen.
 Horst schreibt am 12.12.2011 21:19:25:
Ja, und bei Erwins Kevin-Pasquale passt der Horst besonders auf!!!



13.12.11: Horst hatte sich abends schon gefreut, dass in der Küche endlich der Teppich verlegt wurde. Als er dann aber sah, dass es sich nur um eine Art Dachpappe handelt, war die Enttäuschung groß!



14.12.11: Nun ist also auch der Westflügel fertig. Außerdem wurden heute die Dachpappearbeiten vollendet. Das gesamte Erdgeschoss ziert nun ein schwarzer Boden.



15.12.11: Der Beweis ist oben: Nach über drei Wochen sind die Maurer mit dem Verblender fertig. Gut Ding braucht Weile.
Früh morgens haben sich heute Horst und Elfriede mit dem Sanitär- und Heizungsbau-Handwerker (Gas, Wasser, Scheiße) getroffen, um die exakten Positionen von Sanitäranlagen und Heizungen zu bestimmen. Dass dann bereits abends die Hälfte der Leitungen installiert sind, war sehr überraschend.
Heizverteilerkasten

Anschlüsse Badewanne, Dusche

Außenwasserhahn
 Erwin schreibt am 20.12.2011 09:16:44:
Bauherrentip des Tages: Eigenen Wasserzähler für den Außerwasserhahn einbauen lassen. Spart die Abwassergebühren für das ganze Wasser, das man im Sommer im Garten versickern lässt oder was in Horst seine Tochter ihr Planschbecken landet.
 Horst schreibt am 20.12.2011 21:49:31:
Jap, ist bereits in der Prüfung: Geht leider nicht in allen Städten ...



16.12.11: Das Dach ist nun gedeckt, die Mauerarbeiten sind abgeschlossen, die Profilverschalung an den Giebeln sind montiert => der Rohbau ist abgeschlossen und somit endet auch dieser Blog ... und Teil 2 startet umgehend.


13 Spöken gefällt das